Carlos Wagner – Lebenslauf

en
fr
es
it


Carlos Wagner ist in Caracas, Venezuela geboren und aufgewachsen.

Er studierte an der Guildhall School of Music und Drama in London.

Er hat sowohl auf der Bühne als auch im Film als Schauspieler gearbeitet. Er spricht fließend Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Englisch und hat für English National Opera in London Gesangsübersetzungen von “Mefistofele”: A. Boito und “Tristan und Isolde” R. Wagner geschrieben.

Nach einem Meisterkurs mit Ruth Berghaus in Berlin entschloss er sich jedoch, sich der Regie zu widmen.

Er hat in vielen großen Häusern gearbeitet, wie: Royal Opera in London, El Gran Teatro del Liceo in Barcelona, ​​Opéras Nationales de Lorraine, Nantes, Bordeaux und Montpellier in Frankreich, Aalto-Theater in Essen, Gärtnerplatz Theater in München, Deutsche Oper am Rhein, Staatstheater Mainz , Oper Leipzig und das Internationale Händel Festival in Göttingen und Karlsruhe. De Vlaamse Opera in Antwerpen, Korean National Opera in Seoul, und dem Festival of Arts and Ideas in Connecticut USA. Er hat auch zwei große Frei Licht Opern vor der Kathedrale St. Gallen in der Schweiz inszeniert.

Zu Opern die er inszeniert hat gehören: Angels in America: P. Eötvös, Il Barbiere di Siviglia: G. Rossini, Carmen: G. Bizet, La Damnation de Faust: H. Berlioz, Das Gesicht im Spiegel: J. Widmann & R. Schimmelpfennig, Don Giovanni: W. A. Mozart, Le Duc d’Albe: G. Donizetti, Eugene Onegin & Iolanta: P. I. Tchaikovsky, The Fall of the House of Usher: Ph. Glass, Der Fliegende Holländer, Lohengrin, Siegfried & Götterdämmerung: R. Wagner,Der Freischütz: C.M. von Weber, Le Grand Macabre: G. Ligeti, Il Trionfo del Tempo e del Disinganno, Ottone & Lotario: G.F. Händel, Macbeth, Luisa Miller & I due Foscari: G. Verdi, Notre Dame: F. Schmid, Powder her Face: T. Adès,  The Rake’s Progress: I. Stravinsky, The Rape of Lucretia: B.Britten, Salomé: R. Strauss, Tosca, La Bohème & Trittico: G. Pucccini, La Vie Parisienne & Geneviève de Brabant: J. Offenbach und Werther: J. Massenet unter vielen anderen.

Er hat auch drei Welt Premieren inszeniert: “El Palacio Imaginado” H. Paredes, “La Cabeza del Bautista”: E. Palomar, “Il Medico dei Pazzi”: G. Battistelli, “Julie & Jean”: G. Schedl und “La Bella Susona”: A. Carretero für El gran Teatro del Liceo, El Teatro de la Maestranza in Sevilla, Opéra Nationale de Nancy, Musik der Jahrhunderte, The Festival of Arts and Ideas und Neue Oper Wien.

Theaterstücke: Reigen: A. Schnitzler, Angels in America: T. Kushner, Romeo und Julia: W. Shakespeare.

Zu den zukünftigen Veranstaltungen gehören:

Happy End von Kurt Weill, pädagogisches Projekt für das Institut del Teatre in Barcelona. Sweeney Todd von S. Sondheim für das Staatstheater in Saarbrücken, Rodelinda von G. F. Händel für die Oper Kiel y und eine Koproduktion von Manon Lescaut von G. Puccini für die Oper Köln und El Teatro Real de Madrid.